Nächste Termine
  • Events are coming soon, stay tuned!


«

»

Mai
18

Die Anhänger der Würzburger Kickers und des 1. FC Saarbrücken sind in Erwartung der Fußballfesttage, anlässlich der Relegation um den Aufstieg in die 3. Liga, allesamt in Vorfreude. Umso verwunderlicher ist es daher, dass in einer pauschalen öffentlichen Mitteilung des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes Bayern, die Fußballanhänger des 1. FC Saarbrücken pauschal kriminalisiert werden. In diesem Informationsschreiben warnt der Verband, basierend auf einer Mitteilung der Polizei Würzburg, vor Fußballanhängern aus Saarbrücken und dem angrenzenden Frankreich. Hoteliers sollen bei Übernachtungsanfragen von Reisegruppen die Polizei Würzburg kontaktieren und zudem sind die Gaststättenbetreiber angehalten, direkt am Tisch zu kassieren.
„Diese öffentliche Bekundung der DEHOGA ist eine unerträgliche Stigmatisierung der Fußballanhänger“, erklärt Jörg Rodenbüsch, Bereichsleiter der Fanprojekte der Arbeiterwohlfahrt. „Es ist erstaunlich, dass sich ein Gaststättenverband durch seine besondere öffentlich postulierte Ungastlichkeit auszeichnet!“ führt er weiter aus.
Aus Sicht der Fankontaktstelle „Innwurf“ Saarbrücken ist es sehr wünschenswert, dass im Vorfeld des von allen erwarteten Fußballfestes in Saarbrücken und auch in Würzburg, starke Signale der Gastfreundschaft vermittelt werden.