Nächste Termine
  • Events are coming soon, stay tuned!


«

»

Mrz
07

Vortrag über Homophobie im Fußballsport

Vortrag „Homophobie im Fußballsport – Warum sich schwule Fußballer nicht outen!“

Andreas Rüttenauer referiert am 07.03.13 um 19 Uhr in der AWO- Fankontaktstelle „Innwurf“  in Saarbrücken 

 

Es ist eine mediale Dauerschleife: „Deutschland sucht den schwulen Kicker“, heißt es immer dann, wenn Journalisten zum Thema Homosexualität im Profifußball recherchieren, wenn im Netz Gerüchte über prominente Spieler ventiliert werden. Eine Welle des guten Willens schwappt über das Land. „Outet euch“, heißt dann die Botschaft, die von Fußballern und Funktionären ausgesendet wird, „es wird euch nichts passieren!“ Und dann?

Es tut sich nichts.

Sind es die Fans, vor deren Reaktion sich schwule Profis fürchten? Haben sie Angst vor dem medialen Druck? Was sagen die Mitspieler? Und noch eine Frage wird immer häufiger gestellt: Gibt es vielleicht gar keine schwulen Profis?

Diesen und anderen Fragen widmet sich Herr Rüttenauer in seinem Vortrag  in den Räumlichkeiten der AWO-Fankontaktstelle „Innwurf“ Saarbrücken (Ziegelstr. 23; 66113 Saarbrücken. Beginn der Veranstaltung ist um 19.00 Uhr.

 

Andreas Rüttenauer ist seit 2006 Redakteur im Leibesübungen-Ressort der taz, „die Tageszeitung“. Dabei beschäftigt er sich auf der einen Seite mit dem Unterhaltungsbetrieb Fußball und versucht auf der anderen Seite die Sicht der Fans darauf nicht zu unterschlagen. 2012 kandidierte er unter anderem für das Amt des DFB-Präsidenten.